Drei neue Design-Hotels für jeden Geschmack!

Quelle: Hansar Bangkok

Quelle: Hansar Bangkok

Quelle: Aloft Bangkok

In Bangkok eröffnet gefühlt fast jeden Monat ein neues Design-oder Boutique Hotel seine Türen. Allein im letzten Jahr haben sich knapp 10 Top-Häuser auf dem hart umkämpften Betten-Markt etabliert. Wer bei dieser rasanten Entwicklung den Überblick behalten will, muss sich ständig vor Ort oder im Internet auf dem Laufenden halten, um nichts zu verpassen. Dabei hält nicht jedes neue Hotel, was es verspricht. Bei diesen drei Neueröffnungen erlebt man als Reisender bestimmt keinen Reinfall:

The Hansar: Ok, die Aussicht ist wirklich Geschmacksache, denn wer im Hansar wohnt schaut den Nachbarn in den umliegenden Apartment-Hochhäusern (Condominiums) direkt auf den Balkon oder gar ins Wohnzimmer. Das 19. Etagen hohe Design-Hotel am Lumpini Park ist umzingelt von thailändischen Condos. Doch auch das hat seinen Reiz, denn als Reisender bekommt man hier, buchstäblich auf Augenhöhe, interessante Einblicke in den thailändischen Alltag. Die Nachbarn scheint das kaum zu stören. Während die Gäste im Hansar am Pool Mai Tais schlürfen, gießen die Mieter im Haus gegenüber ganz entspannt ihre Blumen auf dem Balkon. Neben dem Erlebnisfaktor hat das Hansar jedoch noch einiges mehr zu bieten: Durch die Zimmer im nördlichen Teil des Gebäudes zieht sich ein vertikal hängender Garten mit exotischen Blumen, in den Suiten edles Thai-Interieur von Jim Thompson.  Überall im Haus kostenloses Internet und auch die Minibar ist inklusive. Das überdimensionale SPA nimmt gleich ein ganzes Stockwerk ein. Das Hansar findet die richtige Balance: Die Architektur ist smart aber nicht überkandidelt, das Interieur luxuriös aber nicht pompös, das Ambiente stylish aber nicht zu trendy.  

Website: www.hansarbangkok.com
Zimmerpreise: ab 4.996 THB
Lage: Nähe Pratunam.


Aloft: Das neue Aloft Bangkok gehört zur US Starwood-Kette und liegt mitten im Stadtteil Sukhumvit (Soi 11). Nightlife, Shopping und jede Menge angesagter Restaurants sind nur einen Steinwurf entfernt vom Hotel. Zur Zielgruppe gehören besonders junge Gäste, die hohe Ansprüche in Sachen Design und Interieur haben. Reisende, die früher in mit dem Rucksack in der günstigen Backpacker-Meile Khao Sarn eingecheckt haben und heute mit einem etwas größerem  Budget unterwegs sind, werden im Aloft in jeder Beziehung glücklich: Das Design ist trendy, die Gäste jung und auch der Komfort kann sich sehen lassen.  Internationaler kann man in Bangkok kaum wohnen.

Website: www.starwoodhotels.com/alofthotels/index.html
Zimmerpreise: ab 2.111 THB (Promotion)
Lage: Sukhumvit.


The Muse: Wer es wirklich high class und trendy mag ist im Muse richtig. Das Design-Hotel gehört derzeit zu den Hotspots der Stadt und überzeugt mit einem Interieur-Konzept, dass die Gäste zurück in das Bangkok 20er Jahre entführt. In eine Zeit, in der die ersten westlichen Reisenden nach Bangkok kamen und eine Stadt entdecken konnten, in der es mehr Klongs als Straßen gab. Auf den Zimmern: Dezenter, nostalgischer Luxus und jede Menge Komfort. Nachts trifft sich auf der Dachterrasse Bangkoks Jet Set wenn internationale DJs ihre Platten spielen. Hier lautet das Motto: Sehen und gesehen werden. Vor der Tür parken Ferraris, in der Lobby warten Nachwuchs-Models auf ihre Entdeckung. Kein Widerspruch: Im Retro-Hotel Muse präsentiert sich Bangkok in der modernen 2.0 Version.

Website: www.hotelmusebangkok.com
Zimmerpreise: ab ca. 5.200 THB
Lage: Langsuan

17.01.2012 14:00