König Chulalongkorn Gedenktag

Oktober 23

Zu Ehren des beliebten Königs Chulalongkorn ist der 23. Oktober in Thailand ein nationaler Feiertag. Jedes Jahr an seinem Todestag legen Thais aus dem ganzen Land prunkvoll dekorierte Blumenkränze und -gestecke an seinem Denkmal vor der Ananta Samakhom Thronhalle im Zentrum Bangkoks nieder. Bis heute gilt König Chulalongkorn, der von 1868 bis 1910 im damaligen Siam regierte, als einer der wichtigsten Monarchen in der Geschichte Thailands. Vor allem durch die Abschaffung der Sklaverei erlangte er große Beliebtheit unter dem Volk. Auch die Entwicklung des Bildungs- und Gesundheitssystems sowie die Einführung des Schienennetzes und der nationalen Post sind auf seine Amtszeit zurückzuführen und trugen erheblich zur Modernisierung Thailands bei. Sein Tod am 23. Oktober 1910 war ein großer Verlust für die gesamte thailändische Bevölkerung.

Nach thailändischem Glauben bringt die Verehrung König Chulalongkorns Glück und Reichtum, deshalb ist auch heute noch in fast jedem Haus ein Bild des Königs zu finden.

Sogar in Deutschland hinterließ König Chulalongkorn seine Spuren: Nach seinem Aufenthalt in der hessischen Kurstadt Bad Homburg vor der Höhe im Jahre 1907, schenkte er der Stadt aus Dankbarkeit einen in Thailand angefertigten Sala, den er per Schiff nach Bad Homburg überführen ließ.