Die Kraft der Kräuter: Zu Besuch im Chao Phya Abhaibhubejhr Hospital

01.11.2017

Alternative Medizin hat eine lange Tradition in Thailand. Wer sich für traditionelle Heilmethoden und die Wirksamkeit von Kräutern interessiert, sollte dem Chao Phya Abhaibhubejhr Hospital einen Besuch abstatten. Das altehrwürdige Gebäude mit pittoresker gelber Barockfassade wurde 1909 für König Rama V erbaut und liegt in Prachin Buri rund 150 Kilometer östlich von Bangkok. Das alternative Gesundheitszentrum bietet unter anderem  Akupunktur, Meditation und Rehabilitationsmaßnahmen an, aber auch einen Day Spa und ein sehenswertes Medizinmuseum.

Die Produktion der Heilkräuterprodukte startete hier 1983 mit der Pharmazeutin Supaporn Pitiporn, die mit Hilfe der Erfahrung der Heilpraktiker aus der Region die ersten Präparate entwickelte. Heute ist daraus ein boomender Industriezweig geworden und Thailand exportiert seine alternative Medizin weltweit. Von der großen Nachfrage profitieren auch die umliegenden Gemeinden um Prachinburi, die sich um den Anbau der Heilkräuter kümmern, aus denen heute Tees, Kapseln, Kosmetik und Salben produziert werden.

Besucher können vor Ort das Hospital Museum besuchen, in dem die Geschichte der Heilkräuter erklärt wird. Und wer mag, kann sich auch im angrenzenden Day Spa mit Kräutertees, Thai Massagen und Kräuterstempeln verwöhnen lassen. In der Apotheke vor Ort kann man die dort hergestellten Gesundheitsprodukte auch erwerben.

Bild: Chao Phya Abhaibhubejhr Hospital

www.abhaiherb.com/en



< Soul Food – in Thailands Küche und Kultur eintauchen