Die Unbekannte: Trangs vielfältige Inselwelt

01.11.2017

Die Region Trang, an der Südwestküste Thailands gelegen, hat es noch nicht unter die Top-Ten der Reiseziele Thailands geschafft. Im Schatten von Krabi und Phuket gehört die Provinz noch zu den weniger bekannten Ecken des Landes. Dabei warten auf Besucher 200 Kilometer Traumküste und 46 charmante Inseln mit einem wachsenden Angebot an Unterkünften.

Hier ist für jeden Urlauber etwas dabei: Romantik auf kleinen Inseln wie Ko Muk mit einem postkartenreifen Traumstrand und hübschen Bungalowanlagen, Abenteuer beim Durchschwimmen des 80 Meter langen dunklen Tunnels der Smaragdhöhle oder Sonnenbaden auf Ko Kradan, das neben Kautschuk- und Kokosplantagen ein großartiges Tauchrevier bietet.

Auch das Festland lohnt einen Besuch: Der Ton Tae-Wasserfall, rund 45 Kilometer südöstlich von Trang Stadt, ist der größte Wasserfall der Provinz mit beeindruckenden 320 Metern Fallhöhe. Ein kleiner Wanderweg führt den Hügel hinauf. Der Aufstieg lohnt sich! Die beste Reisezeit für Trang liegt übrigens zwischen November und April.



< Oh du fröhliche: Größter Weihnachtsbaumpark in Thailand