Königinnen der Küche: Bangkoks beste weibliche Chefköche

26.07.2017

Die Restaurants dieser Welt werden längst nicht mehr nur von Männern dominiert: Auch in Thailand zaubern talentierte und engagierte Frauen die beeindruckendsten kulinarischen Köstlichkeiten auf den Tisch – sowohl allein als auch gemeinsam mit ihrem Partner.

Zu den bekanntesten Namen Bangkoks gehört zum Beispiel Bongkoch „Bee“ Satongun, die mit ihrem Mann, dem australischen Chefkoch Jason Bailey, bereits mehrere Restaurants eröffnet hat und mit diversen Preisen ausgezeichnet wurde. In Bangkok eröffnete sie mit dem „Paste Bangkok“ ein Fine Dining Restaurant besonders für Einheimische und kombiniert hier moderne Techniken mit traditionellen thailändischen Aromen und besonders viel Authentizität.

Obwohl es in der heutigen Zeit für weibliche Starköche in einem eher männerdominierten Geschäft nicht immer einfach ist, kommt ihnen die Geschichte der thailändischen Küche zugute: Stets wurden die traditionellen Gerichte von Frauen zubereitet. Bis heute sind Wissen und Erfahrung vor allem älterer Frauen so tiefgehend und routiniert, dass die Abläufe in der Küche für sie von ganz allein funktionieren.

Doch nicht nur Thais tragen zur Frauenquote in Bangkoks Restaurantküchen bei: Dana Garber hat über Umwege durch China gemeinsam mit ihrem Mann Danny das „The Smokin‘ Pug“ eröffnet – und serviert dort fantastische Rippchen im texanischen Stil, die neben Besuchern und Auswanderern auch Einheimische begeistern. Auch Candice Lin, taiwanesisch-amerikanische Besitzerin von „Soul Food Mahanakorn“, schwört auf die Kombination von thailändischen Spezialitäten mit dem gewissen Etwas, serviert in einer coolen Location im Zusammenspiel mit ausgefallenen Cocktailkreationen. Ihr Partner, der Atlantic Monthly Restaurantkritiker Jarrett Wrisley, betreibt darüber hinaus das „Appia“, Bangkoks beste Trattoria.

Weitere Informationen unter:

https://www.bangkok101.com/queens-of-the-kitchen-bangkok-female-chefs-restaurateurs

https://pastebangkok.com/

http://bk.asia-city.com/restaurants/bangkok-restaurant-reviews/smokin-pug

http://www.soulfoodmahanakorn.com/

 



< Unberührt, hip und ein bisschen rustikal: Chiang Khan