Rote Lotusblüten in Udon Thani

09.01.2014

Herrliche Lotusfelder findet man vielerorts in Thailand. Auch in Teichen und kleinen Seen wachsen die grazilen weißen oder rosafarbenen Blüten. Die schönen Blumen werden hauptsächlich in Tempeln als Opfergaben dargebracht, da der Lotus im Buddhismus als Symbol der Reinheit steht. Ein wahrliches Naturschauspiel finden Besucher jedes Jahr im Januar und Februar in der nordostthailändischen Provinz Udon Thani: Der sogenannte "Talee Bua Daeng" also See aus rotem Lotus im Bezirk Kumphawapi macht seinem Namen alle Ehre, wenn die wunderschönen pinkfarbenen Lotusblüten in voller Pracht stehen und den See in ein tatsächliches Blumenmeer verwandeln. Vom 13. bis 15. Januar 2014 findet hier das Red Lotus Sea Festival statt, bei dem ein buntes Markttreiben mit Essens- und Verkaufsständen rund um den See aufgebaut wird, und die Besucher so in gemütlicher Atmosphäre das natürliche Farbenspiel genießen können.

Kurze Zeit später findet dann schon das nächste Festival rund um den See statt: Beim Million Lotuses Wedding Festival am 11. und 12. Februar 2014 nutzen zahlreiche Hochzeitspaare die romantische Atmosphäre des Sees für einen unvergesslichen Tag. Besonders beliebt ist ein Besuch des Sees im kleinen Dorf Ban Diam, unweit der Stadt Prajak Sinlapakhom auch bei verliebten Paaren, die das Ambiente am liebsten bei einer Bootsfahrt genießen. Am schönsten sind diese Bootsfahrten früh morgens, wenn die Lotusblüten vollständig geöffnet sind und das Licht für eine magische Stimmung sorgt. In jedem Falle sollten Besucher ihren Bootsfahrer bitten, den Motor kurz abzustellen, um einen Moment innezuhalten und die herrliche Natur in vollen Zügen genießen zu können.



< Thai-Curry, der köstliche Klassiker