Stuttgarter Ballett zu Gast in Bangkok

29.08.2014

Im Rahmen des International Festival of Dance & Music gastiert das Stuttgarter Ballett im Oktober in Bangkok. Als eines der weltweit führenden Ballett-Ensembles präsentieren die Stuttgarter Tänzer am 25. und 26. Oktober 2014  das Meisterwerk Onegin, das John Cranko bereits im Jahre 1965 nach dem Versroman von Alexander Pushkin arrangierte. Choreograf John Cranko, der oft als „Vaters des Stuttgarter Ballettwunders“ bezeichnet wird, ist der Gründer des Stuttgarter Balletts, das seit 50 Jahren in der internationalen Tanzszene gefeiert wird. Onegin zeigt die spannende, leidenschaftliche und romantische Geschichte des St. Petersburgers Jewgeni Onegin und seiner unglücklichen Liebe zu Tatiana. In das Ballett fließen choreografische Einflüsse aus verschiedenen Tanzstilen wie Volkstanz, Contemporary oder Akrobatik mit ein, die Musik zu dem Stück schrieb der große Pjotr  Tschaikowski.

Bereits zum 16. Mal findet das Bangkok International Festival of Dance & Music vom 13. September bis 26. Oktober 2014 statt. Auf dem Programm stehen auch in diesem Jahr klassische sowie moderne Operetten, Ballett, sowie vielseitige Musik und Tanzvorführungen von internationalen Künstlern aus Ländern wie Frankreich, Dänemark, Italien, Kolumbien, Indien, Israel und aus der Schweiz. Einen wesentlichen Beitrag zur Entstehung des Festivals im Jahre 1999 leistete Ihre Hoheit Prinzessin Galyani Vadhana, die 2008 verstorbene Schwester seiner Majestät König Bhumibol, die das Festivalkomitee in den ersten Jahren als Ehrenvorsitzende leitete. Nach ihrem Tod übernahm Ihre Hoheit Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn die Schirmherrschaft über das Festival. Mittlerweile gilt das Festival als DAS Kulturevent in Südostasien und lockt jedes Jahr Besucher aus der ganzen Welt in die thailändische Hauptstadt. Das vollständige Programm sowie weitere Informationen finden Sie unter www.bangkokfestivals.com.



< Neueröffnung des Sala Ayutthaya