Blumenrausch: Chiang Mai feiert sein Flowerfestival

29.01.2013

Die „Rose des Nordens“,  wie die Provinzhauptstadt Chiang Mai auch genannt wird, bietet in der kühlen Jahreszeit von November bis Februar eine Augenweide für Blumen- und Gartenliebhaber. In prächtigen Farben leuchten Orchideen und andere tropische Schönheiten und lassen die Region erstrahlen. Besonders beliebt ist das Chiang Mai Flowerfestival am ersten Februarwochenende, das im Non Buak Hat Park in Chiang Mai stattfindet. Neben einer großen Blumenausstellung gehört ein festlicher Umzug zu den Höhepunkten des Festes. Die lange Blumenparade startet am Bahnhof von Chiang Mai und zieht durch die liebevoll mit Blüten geschmückten Straßen über die Nawarat-Brücke bis zum Nong Buak Hat Park. Jedes Jahr wird auch eine neue Blumenkönigin gekürt, die für ein Jahr die  Blumenzüchter der Region repräsentiert. Verschiedene Märkte mit Produkten aus der Region und Musikaufführungen bilden das Rahmenprogramm für dieses prächtige Blumenspektakel. 


Kategorie: Kultur

< Nimmanhaemin: Trendiges Shoppingviertel in Chiang Mai