Das Bangkok Folk Museum: Nostalgiereise ins Bangkok der 30er Jahre

28.08.2012

Ehemals Wohnsitz der Familie Suravadee und im Jahre 1937 erbaut, gewährt das Bangkok Folk Museum Besuchern einen Einblick in das Leben des früheren Bangkoks. In einem üppigen Garten, nahe dem Fluss Chao Phraya gelegen, befinden sich die insgesamt vier Häuser, von denen drei zugänglich sind.

Im ersten Anwesen lebte die Familie einst selbst. Das zweistöckige Holzhaus lässt einen schon beim Betreten in Nostalgie schweben: Von der Eingangstür blickt man über die Veranda ins Grüne. Im Esszimmer erspäht man europäisches Porzellan aus der Zeit von 1899 bis 1913 sowie alte chinesische Keramik. So finden sich überall traditionelle  Möbel, die den Eindruck erwecken, die Zeit sei stehen geblieben. Hier ein Gramphon, dort eine alte Uhr wie aus Großvaters Zeiten. Auch im Kinderzimmer der Tochter liegen noch die original Schulsachen auf dem Schreibtisch. Sie lebt heute im vierten, für Besucher nicht öffentlichen, Haus nebenan.

Das zweite Gebäude wurde ursprünglich an anderer Stelle errichtet, unweit der Rama IV Road. Dieses zweistöckige Kolonialhaus stammt aus dem Jahre 1929 und sollte als Klinik und Wohnhaus dienen. Die Tochter der Suravadee Familie entschloss sich, das Haus abzubauen und auf ihrem Anwesen wieder zu errichten. Hier können Besucher medizinisches Equipment aus den Anfängen der 30er Jahre bestaunen.

Im obersten Stock des dritten Hauses ist das Bangrak Museum beherbergt. Es dokumentiert die Geschichte des frühen Bangkoks und seine Entwicklung zu einem wichtigen Handelsort. Alte Fotos erzählen vom Wandel des Bangrak Viertels und wecken idyllische Erinnerungen. Im Erdgeschoss werden zudem traditionelle Küchen- und Haushaltgeräte zur Schau gestellt: So wurde damals wie heute mit dem Wok gekocht.

Das Bangkok Folk Museum befindet sich in der Nähe der berühmten Charoen Krung Road. 1860 unter König Rama dem Vierten erbaut, ist sie die älteste Straße Bangkoks. Im Oktober 2004 wurde das Anwesen an die Bangkok Metropolitan Authority gespendet, die seither für das Management der Gebäude zuständig ist.

Adresse: Soi Charoen Krung 43, Bangrak District, Bangkok
Öffnungszeiten: mittwochs bis sonntags von  10:00 bis 16:00 Uhr
Eintritt: frei


Kategorie: Kultur

< Himmlische Entspannung: Thaimassage im traditionellen Tempel