Hell erleuchtet: Spektakuläres Kerzenfest im Nordosten Thailands

27.06.2012

Bis zu zwei Meter hoch ragen die kunstvoll gearbeiteten Kerzen bei den religiösen Zeremonien in der Provinz Ubon Ratchathani in die Höhe. Das beeindruckende Kerzenfest findet Anfang August in der nordöstlichsten Provinz Thailands statt und ist Teil der Feierlichkeiten zu Khao Phansa, dem Beginn der buddhistischen Fastenzeit. Die Phase der Abgeschiedenheit in den Klöstern wird mit diesem farbenprächtigen und glanzvollen Spektakel eingeläutet. Das Fest gehört zu den bedeutendsten religiösen Feierlichkeiten des Landes und lockt jährlich immer mehr Besucher an. Bei einer großen Parade mit landesüblichen Tanz- und Musikgruppen werden die aufwendig geschnitzten und mit Bienenwachsplättchen verzierten Kerzen durch die Straßen gefahren und den Zuschauern präsentiert. Die prächtigsten Wachsdarstellungen werden mit Preisen ausgezeichnet und im Anschluss an die Tempel in der Umgebung gestiftet. Sie sollen den Mönchen in der dunklen Zeit Licht spenden.  


Kategorie: Kultur

< 66 Jahre König Bhumibol: Königliche Entwicklungsprojekte von Erfolg gekrönt