Kulturtipp: Bangkok International Festival of Dance and Music

28.09.2012

Thailands Hauptstadt steht derzeit im Zeichen der Hochkultur. Bis zum 14. Oktober sorgt das Bangkok International Festival of Dance and Music mit internationalen Künstlern für kulturellen Hochgenuss. Das Ensemble mit Artisten aus Großbritannien, Russland, Indien, Deutschland, Brasilien und der Schweiz bietet in insgesamt 15 Produktionen spektakuläre Unterhaltung. Einen Höhepunkt präsentiert das Berliner Staatsballett: Am 2. und 3. Oktober wird Tschaikowskis Klassiker „Schwanensee“ von 120 Tänzern und einem 72-köpfigen Orchester dargeboten.

Am 14. Oktober sind die beiden Tango-Stars Mariela Maldonado und Pablo Sosa in Bangkok zu Gast. Seit ihrem Debüt 1996 gehört das international gefeierte Duo zur Tango-Weltklasse. In Bangkok präsentieren die beiden mit zwölf preisgekrönten Tänzern und einem bemerkenswerten Quintett  aus Buenos Aires ihre Show „Tango Legends“ .

Das Bangkok International Festival of Dance and Music entstand im Jahr 1999 mit Unterstützung von Prinzessin Galyani Vadhana. Die 2008 verstorbene Schwester von König Bhumibol leitete das Festivalkomitee in den ersten Jahren als Ehrenvorsitzende. Mittlerweile gilt das Kulturevent als eines der bedeutendsten Südostasiens.

www.bangkokfestivals.com


Kategorie: Kultur

< Königliche Barken: Spektakuläre Schiffsprozession in Bangkok