Thailand neu entdecken: Tourism Authority of Thailand (TAT)

01.01.2007

Um Reisenden die faszinierende Auswahl und den Facettenreichtum neu zu entdeckender Destinationen in Thailand vorzustellen, hat die Tourism Authority of Thailand (TAT) unterschiedliche Provinzen des Landes in insgesamt sieben neue attraktive Regionen unterteilt. Ausschlaggebend für die Kategorisierung der sieben neuen Regionen sind die charakteristische Atmosphäre und die speziellen Attraktionen der jeweiligen Gebiete.

Als "Royal Paradise" präsentieren sich die Provinzen Phetchaburi und Prachuap Khiri Khan. Die beiden kleineren Provinzen an der westlichen Golfküste verkörpern mit ihren traditionellen kleinen Fischerdörfern, herrlichen Buchten und tropischen Inseln das klassische Thailand, in dem noch die einheimische Mentalität und buddhistische Gelassenheit das Leben bestimmen. Und obwohl die Region nur etwa zwei Autostunden von Bangkok entfernt liegt, steht "Royal Paradise" für eine Welt mit charmanter Atmosphäre, in der die Romantik vergangener Zeiten spürbar ist.

Die Region "Andaman Hideaway" umfasst die südlichen Provinzen Krabi, Trang, Patthalung und Satun. Markenzeichen der Region ist das türkisblaue Wasser der Andamanischen See, das die malerischen Strände und Buchten von Krabi, Trang und Satun umspült und unter seiner Oberfläche tropische Unterwasserschätze von atemberaubender Schönheit verbirgt. "Andaman Hideaway" bezeichnet eine Region, die für den Besucher zahlreiche Möglichkeiten zum Abtauchen in eine faszinierende, tropische Unterwasserwelt bereithält.

Die nordöstlichen Provinzen Nakhon Ratchasima , Buri Ram, Surin, Si Sa Ket und Ubon Ratchathani bilden die Region des "Mythical I-San". Das weitläufige Plateau im Nordosten Thailands ist die Wiege alter Zivilisationen und hochentwickelter Kulturen, deren Vermächtnis die Eigenart der Provinzen bis heute prägt und ihr eine unverwechselbare Mystik verleiht.

In der Bezeichnung "Serene Lanna" spiegelt sich besonders das heitere Wesen der Lanna-Bevölkerung und die Ursprünglichkeit der Provinzen Chiang Rai, Phayao, Nan und Phrae im hohen Norden Thailands wieder. Wilde, zerklüftete Hügel, verborgene grüne Täler, die versteckten Dörfer der Bergstämme und ein Volk, das sich seine kulturelle Identität und traditionellen Werte bewahrt hat, vermitteln das Gefühl, in einer anderen Welt und Zeit zu sein.

Die spektakuläre Szenerie der Landschaft in "Serene Lanna" ist ein "Himmel auf Erden" für Abenteurer und eröffnet dem Besucher ein breites Spektrum unverfälschter Naturerlebnisse.

Die als "Jewel Coast" bezeichnete Region erstreckt sich über die Provinzen Rayong, Chanthaburi und Trat an der Ostküste des Golfs von Thailand. Mit dem neuen Namen wurde vor allem den üppigen Edelsteinvorkommen der Region gedacht, aber ebenso der edlen und anmutigen Schönheit der Strände und Resorts entlang der Küste von Chanthaburi und Trat. Funkelnde Rubine und Saphire gehören zu den schönsten Naturschätzen der Region. Die Edelsteinmärkte in Chanthaburi und Trat sind die charakteristischen Hauptattraktionen der Provinzen.

Der pikanten Küche der Provinzen Nong Khai, Udon Thani, Khon Kaen und Kalasin wurde mit der Bezeichnung "Spicy I-San" für die Region im Nordosten des Landes Rechnung getragen. Ebenso abwechslungsreich und delikat wie die Küche der Region ist ihr Reichtum an Sehenswürdigkeiten.

"Green Between Seas" heißt die weniger erschlossene Region der südöstlichen Provinzen Chumphon und Ranong. Eingerahmt vom tiefen Blau des Golfs von Thailand und des Andamanischen Meeres bietet das "Tor zum Süden" mit seinen fruchtbaren grünen Oasen Erfrischung und Belebung für Körper und Geist.


Kategorie: Neue Reiseziele

< Bangkok International Film Festival