Visakha Bucha Tag

25.05.2012

Der Vollmondtag im sechsten Mondmonat markiert den höchsten buddhistischen Feiertag der Thailänder und wird Visakha Bucha Tag oder auch Vesakh Fest genannt. In diesem Jahr fällt er auf den 4. Juni. Dieser Tag erinnert an die drei wichtigsten Ereignisse im Leben Buddhas: seine Geburt, seine Erleuchtung und schließlich seinen Eintritt ins Nirvana.

In ganz Thailand gehen die gläubigen Thais – mehr als 90 Prozent der Bevölkerung sind Buddhisten – in die Tempel, um Buddha zu ehren, zu beten und die Predigten der Mönche zu hören. Letzteren Gaben zu spenden, darunter Nahrungsmittel und Dinge des täglichen Bedarfs, ist ebenfalls ein wichtiger fester Bestandteil dieses Tages. Abends finden an vielen Orten Lichterprozessionen statt, bei denen die Gläubigen mit Kerzen um die Tempel schreiten, um Buddha zu gedenken und ihre Wünsche vorzubringen. In Bangkok werden die Feierlichkeiten traditionell auf der königlichen Esplanade Sanam Luang begangen.


Kategorie: Kultur

< Kochgala