Verkehrsmittel Topic Image

Verkehrsmittel

Thailand verfügt über eine sehr gut ausgebaute Infrastruktur: Über 30 Flughäfen, davon sechs mit internationalen Verbindungen, sorgen für ein umfassendes Streckennetz im Luftverkehr. Auch das Straßennetz ist auf  rund 50.000 km gut ausgebaut. Vor allem größere Städte und wichtige Touristenziele sind sehr gut mit dem Auto zu erreichen. Das Schienennetz Thailands verbindet auf einer 4.500 km langen Strecke die größten Städte des Landes. Auch auf dem Wasserweg gibt es zahlreiche Verbindungen für Reisende die vom Speedboattransfer bis zur Autofähre reichen. In ländlicheren Gegenden oder den vielen Inseln sind Mopeds das bevorzugte Fortbewegungsmittel.

 

Reisen nach Thailand

Die meisten Besucher erreichen Thailand über Bangkoks internationalen Flughafen Suvarnabhumi, der von Frankfurt und München aus direkt angeflogen wird. Zahlreiche Fluggesellschaften bieten außerdem Flüge mit günstigen Anschlusszeiten beim einmaligen Umsteigen an. Eine Liste der Flugverbindungen zwischen Deutschland und Thailand finden Sie hier.

Reisen innerhalb Thailands

Das Reisen innerhalb Thailands ist ebenso einfach wie bequem; Besucher können komfortabel, flächendeckend und preisgünstig in jeden Winkel des Landes vordringen und hierbei unter einer Vielzahl von verschiedenen Verkehrsmitteln wählen.

 

Flugzeug: Das Fliegen innerhalb Thailands ist dank der vielen Flughäfen und der regelmäßigen Verbindungen der vielen Fluggesellschaften besonders schnell und komfortabel. Gleichzeitig ist das Reisen per Flugzeug in Thailand sehr viel preiswerter als in Europa. Außer den rennomierten Fluggesellschaften wie Thai Airways und Bangkok Airways stehen auch Low Cost Anbieter wie Air Asia oder Nok Air zur Auswahl. Eine ausführliche Liste der innerthailändischen Flugverbindungen finden Sie hier.

 

Eisenbahn: Das Schienennetz der thailändischen Eisenbahnlinie führt sternförmig von Bangkok aus auf fünf Haupttrassen in alle Richtungen des Königreichs. Die thailändischen Züge haben in der Regel drei verschiedene Klassen mit unterschiedlichen Komfortstandards. Bei langen Nachtfahrten bietet es sich an einen Platz im Schlafwagen zu reservieren. Thailand mit dem Zug zu bereisen ist in jedem Fall eine preiswerte und authentische Methode. Das gesamte Streckennetz, Abfahrtszeiten und Fahrpreise finden Sie auf der Seite der Staatlichen Thailändischen Eisenbahn.

 

Bus: Täglich strömen zahlreiche Busse von den drei großen Busbahnhöfen in Bangkok in alle Himmelsrichtungen des Landes aus. Diese Überlandbusse werden von der staatlichen Transportgesellschaft BKS (บขส) sowie von diversen privaten Reiseveranstaltern betrieben. Fast alle Verbindungen gibt es in unterschiedlichen Komfortklassen und zu stark variierenden Ticketpreisen. Besonders komfortabel sind die beliebten VIP-Busse, die vollklimatisiert und mit höflichen Stewardessen ausgestattet, eine schnelle und bequeme Fortbewegung zu moderaten Preisen gewährleisten.

 

Schiff & Boot: Hauptsächlich im Süden Thailands wo Besucher täglich vom Festland auf die vielen Inseln übersetzen stehen zahllose Express- und Schnellboote, Autofähren und traditionelle Langboote zur Verfügung. Die Freuqenz dieser Verbindungen reicht vom 20 Minuten Takt an den beliebten Urlaubsorten bis zu einer- oder zwei Verbindungen täglich auf die unbekannteren Inseln. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich auch die Verbindungen zwischen den einzelnen Inseln, die Reisende von einem Inselparadies ins nächste bringen.

Immer häufiger wird Thailand Ziel der verschiedenen Kreuzfahrtschiffe, die hauptsächlich das Kreuzfahrtterminal im Tiefseehafen von Laem Chabang ansteuern. Der Hafen liegt rund 135 km südöstlich von Bangkok, nur wenige Kilometer entfernt vom beliebten Badeort Pattaya. Für die Strecke zwischen Bangkok und Laem Chabang stehen verschiedene Verkehrsmittel zur Auswahl: Es gibt öffentliche Busse oder die Eisenbahn, die den Hafen ansteuern. Wer es etwas bequemer mag bucht einen privaten Transfer oder nimmt ein Taxi. Auch beliebte Badeziele wie Phuket oder Koh Samui werden von Kreuzfahrtschiffen angesteuert.

 

Mietwagen: Thailand lässt sich auf eigene Faust hervorragend mit dem Mietwagen erkunden. Das Straßennetz ist sehr gut ausgebaut und außer in der Metropole Bangkok ist das Autofahren in Thailand generell verhältnismäßig einfach, wenn man sich den Linksverkehr zutraut. Zum Autofahren in Thailand wird ein internationaler Führerschein benötigt. Wichtig ist auch, dass die Vermietung des Autos eine Versicherung beinhaltet, ansonsten ist man im Schadensfall nicht versichert. Bei den großen, internationalen Anbietern ist eine Versicherung meist mit eingeschlossen (deshalb sind diese i.d.R. auch etwas teurer).

 

Taxi: Durch die günstigen Taxipreise ist es in Thailand nicht unüblich sich über eine längere Strecke von einem Taxi fahren zu lassen. In diesem Fall sollte man darauf achten, dass vor Abfahrt ein fester Fahrpreis ausgehandelt wird.

 

Verkehrsmittel in Bangkok

In Bangkok haben Besucher die Wahl des Fortbewegungsmittels zwischen Metro, Skytrain, Taxi, Wassertaxi, BUssen oder Tuk Tuk.

Die Strecke der Bangkoker U-Bahn, die Bangkok Metro, erstreckt sich vom Hauptbahnhof Hua Lamphong über 18 Stationen quer durch die Innenstadt bis zum Endbahnhof im nördlichen Stadtteil Bang Sue.

Die Bangkoker Hochbahn, der Skytrain, fährt über den Hauptverkehrsachsen auf zwei verschiedenen Linien. Die Sukhumvit Linie verbindet die City am zentralen Siam Square mit dem Chatuchak-Viertel im Norden und dem Stadtteil Bang Na im Südosten Bangkoks. Die Silom Linie führt vom Stadtzentrum nach Thonburi ans westliche Flussufer des Chao Praya.

Zahlreiche Busse der Bangkok Mass Transit Authority (BMTA) verkehren auf unterschiedlichen Linien innerhalb Bangkoks.

Viele Orte in Bangkok erreicht man am einfachsten per Wassertaxi. Die zentrale Anlegestelle Saphan Taksin ist mit dem Skytrain verbunden. Von hier aus fahren die Boote den Fluss hinauf vorbei am Wat Arun, der großen Palastanlage oder der beeindruckenden Rama VIII Brücke bis nach Nonthaburi im Norden von Bangkok.

An jeder Ecke in Bangkok stehen zahlreiche Taxen bereit, die ihre Fahrgäste äußerst preisgünstig an das gewünschte Ziel befördern. Bei einer Fahrt mit dem Taxi sollte man stets darauf achten, dass das Taximeter angeschaltet ist. Bei längeren Fahrten lohnt es sich vor Abfahrt einen festen Fahrpreis auszuhandeln.

Eine Fahrt mit einem knatternden Tuk-Tuk ist schon ein Erlebnis für sich und sollte bei einem Bangkokaufenthalt nicht fehlen. Der Fahrpreis sollte immer vor Abfahrt ausgehandelt werden.

Seit August 2010 verbindet der Bangkok Airport Link den internationalen Flughafen Suvarnabhumi mit der Innenstadt. Die City Linie fährt in 30 Minuten vom Flughafen bis zur Station Phaya Thai, wo Anschluss zum Skytrain besteht. Die Express Linie schafft die rund 30 Kilometer lange Strecke bis an die zentrale Station Makkasan in nur 15 Minuten.

 

Einen Übersichtsplan über die öffentlichen Verkehrsmittel in Bangkok können Sie hier herunterladen.