Die fünf besten Outdoor-Tipps für Abenteuerliebhaber

30.06.2015

Thailands Regenwälder, Berge, Flüsse, Meere mit faszinierenden Korallenriffs und unzähligen Inseln bieten Action-Liebhabern jede Menge Möglichkeiten. Hier ist Nervenkitzel garantiert:

1. Fallschirmspringen…

… ist sicher nur etwas für besonders Hartgesottene. Am bekanntesten ist dafür in Thailand der Badeort Pattaya. Anlaufstelle wäre dort die Agentur „Thai Sky Adventures“. Auch Anfänger können hier bei einem Tandemsprung den freien Fall erleben.

2. Ziplining…

… ist ein aufregender Outdoor-Spaß, bei dem man sich an Drahtseilen von Baumwipfel zu Baumwipfel gleiten lässt. Besonders beliebt ist diese Aktivität im Regenwald von Chiang Mai, wo insgesamt sieben Kilometer Seilbahnen gespannt sind. Der Veranstalter „Flight of the Gibbon“ bietet hier sowie in Bangkok und Pattaya Touren an.

3. Mountainbiken…

… lässt es sich in Thailand sehr gut in der nördlichen Provinz Chiang Mai, wo Mountainbike-Strecken zu Wasserfällen, Bergvölkern und Künstlerdörfern wie Pai in Mae Hong Song führen. Der Veranstalter Spiceroads bietet Touren im ganzen Land an.

4. Für Wildwasser-Rafting…

… bieten sich die Sarn-Stromschnellen an, welche im Isaan, im Nordosten Thailands, gelegen sind. Auf dieser 18 km langen Strecke finden sich Abschnitte unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade für Anfänger bis zum Profi. Weitere Informationen zu Rafting-Möglichkeiten in ganz Thailand finden Sie hier.


5. Trekking hoch zu Ross…

… ist ein besonderer Tipp für Pferdeliebhaber. Empfehlenswert ist hierfür die wunderschöne Berg- und Dschungellandschaft des Sri Lanna Nationalparks im Norden Thailands, wo die von einem Deutschen geführte Thai Horse Farm, seit über elf Jahren Reitsafaris organisiert.



< FACK JU GÖHTE 2 in Thailand gedreht