Erfrischt ins neue Jahr: Songkran 2016

31.03.2016

Während die Silvesterfeierlichkeiten in Deutschland schon wieder eine Weile her sind, warten die Menschen in Thailand noch auf den Start ins neue Jahr: Mitte April wird hier “Songkran” gefeiert, was so viel bedeutet wie “Übergang” und die Feiertage zum Beginn des neuen Jahres vom 13. bis 15. April markiert, an dem die Sonne in ein neues Tierkreiszeichen eintritt. Der offizielle kalendarische Jahreswechsel wird, wie in den meisten anderen Ländern auch, am 1. Januar gefeiert.

Der Hauptgedanke von Songkran ist die symbolische Reinigung von allem Schlechten, um den Schritt zu etwas Neuem mit einem reinen Geist zu bestreiten. Traditionell gehören dazu beispielsweise die Ehrerbietung gegenüber Buddhastatuen, die zu Songkran mit Wasser übergossen werden sowie das symbolische Gießen von parfümiertem Wasser in die Hände von Mönchen und älteren Menschen, um ihnen Respekt und Dank zu zollen. Im Gegenzug sprechen die Älteren den Jüngeren ihren Segen aus und wünschen ihnen Glück und Erfolg für ihr Leben. Doch neben den tief verwurzelten Gebräuchen und Riten ist das zweitägige Fest auch eine typisch thailändische Mischung aus Traditionen und ausgelassenem Volksfest: Der Brauch, sich gegenseitig mit Wasser zu begießen, hat sich in den letzten Jahren zu regelrechten Wasserschlachten entwickelt, die ausgelassen auf den Straßen im ganzen Land veranstaltet werden und an denen auch Touristen und Nicht-Thais mit großer Freude teilnehmen – eine willkommene Erfrischung bei den tropischen Temperaturen.

Besonders prunkvoll wird das Songkran-Fest in Chiang Mai begangen: Die feucht-fröhliche Feier lockt jedes Jahr viele Einheimische und internationale Besucher in die Stadt im Norden Thailands. Aber auch in vielen anderen beliebten Regionen des Landes wird das neue Jahr - auch über die offiziellen Feiertage hinaus - ausgelassen begrüßt. In Bangkok beginnen die Feierlichkeiten in diesem Jahr bereits am 10. April, diesmal mit der "Songkran Splendours: The Procession of Three Kingdoms"-Eröffnungsparade, die die wahrscheinlich bisher größte Songkran-Feier aller Zeiten einläuten soll. Besucher können bei der Eröffnung festliche Traditionen und kulturelle Bräuche zum Jahreswechsel aus vielen verschiedenen Regionen des Landes kennenlernen und erfahren, wie sie sich über die Zeit entwickelt haben - und sich vielleicht sogar ein wenig Inspiration für das nächste Reiseziel in Thailand holen. Die Parade zieht zwischen 15 und 18 Uhr durch einige der geschichtsträchtigsten Teile Bangkoks, beginnt im Maha Jesadabordin Royal Pavillon und führt entlang der Ratchadamnoen Avenue bis zum Nagaraphirom Park. 

Die beliebtesten Orte zum Feiern finden Sie hier:

·         Khao San Road, Bangkok, 13. - 15. April 2016, 10.00 - 23.00 Uhr

·         Silom Road, Bangkok, 13. - 15. April 2016, 10.00 - 00.00 Uhr

·         City Moat, Chiang Mai, 11. - 16. April 2016, 09.00 - 22.00 Uhr

·         Pattaya (North, Central und South Beach), Lan Bodhi Park Na Kluea und Chon Buri, 11. - 20.           April  2016, 09.00 - 00.00 Uhr

·         Khao Nieo Road, Khon Kaen, 13. - 15. April 2016, 10.00 - 20.30 Uhr

·         Patong Beach, Phuket, 12. - 13. April 2016, 10.00 - 22.00 Uhr

·         Hat Yai Midnight Songkran, Nipat Uthit 3 Road, Sanehanusorn Road und Wat Mahatta, 11. -15.       April 2016, 10.00 - 23.00 Uhr

·         Chaweng Beach Ko Samui, 13. April 2016, 08.00 - 20.00 Uhr

Weitere Informationen unter:

http://songkran2014.com/

http://www.bangkok.com/information-festivals/songkran.htm#

www.tatnews.org/events/songkran-festival-2016/



< Die Nummer 1 in der Küche: Pad Thai