Frohes Neues: Chinesisches Neujahrsfest in Thailand

22.01.2018

Am 16. Februar heißt es um Mitternacht in Bangkok wieder „Xin Nian Hao“ – was auf Chinesisch so viel bedeutet wie „ein glückliches neues Jahr!“. Der wichtigste Feiertag in China wird auch in Thailand ausgiebig gefeiert – nicht nur von den chinesischen Einwanderern. In Kürze beginnt das Jahr des Erd-hundes. 

Laut chinesischer Tradition gibt es drei Gründe das Neujahrsfest gebührend zu zelebrieren: Der Abschied vom alten Jahr, die Zusammenkunft der Familie über mehrere Tage und das Einläuten eines glücklichen neuen Jahres. Drei Tage lang wird im ganzen Land gefeiert; unter anderem mit farbenprächtigen Prozessionen, Straßenfesten und spektakulären Feuerwerken. Zentrum der Feierlichkeiten ist die Yaowarat Road in Bangkoks Chinatown: Laut trommelnde Paraden ziehen dort durch die Straßen, Menschen tragen rote T-Shirts und verkleiden sich mit großen Löwen- und Drachenkostümen, um die bösen Geister fernzuhalten. An manchen Orten finden weitere kleinere Events statt – sogar bis zu zwei Wochen nach Neujahr. Den Abschluss bildet das Laternenfest am 2. März 2018. Dann werden farbenprächtige Umzüge organisiert, in denen man traditionell mit einer Laterne in Form des eigenen Tierkreiszeichens durch die Straßen zieht. 



< Flower Power: Blumenfestival in Chiang Mai