Unterwasser-Hochzeitszeremonien in Trang

04.02.2016

Wer sich für den schönsten Tag im Leben ein besonders ausgefallenes Erlebnis wünscht, sollte der thailändischen Provinz Trang südöstlich von Phuket und Krabi einen Besuch abstatten: Jedes Jahr am Valentinstag findet hier die weltweit größte Unterwasser-Hochzeitszeremonie statt, bei der sich Paare auf dem Meeresgrund das Jawort geben können.

Entstanden, als zwei Teilnehmer des ersten Öko-Tourismus-Events “Returning the Natural Beauty to Coral Reef” 1996 ihre Heiratsurkunde im Meer unterzeichnen wollten, findet die Unterwasserhochzeit seitdem jedes Jahr mehr und mehr Anhänger. Bei der Zeremonie, die vor der Insel Koh Kradan stattfindet, tauscht das Brautpaar unter Anwesenheit eines Standesbeamten die Eheringe aus und unterschreibt seine auf einem Surfbrett verankerte, wasserfeste Urkunde; der klassische Kuss darf natürlich auch in zwölf Metern Tiefe nicht fehlen. Ein Tauchschein ist für Braut und Bräutigam Voraussetzung. Im Jahr 2000 nahmen ganze 30 Paare an der außergewöhnlichen Eheschließung teil, was der Zeremonie einen Eintrag ins Guinnes Buch der Rekorde einbrachte. Vom 12. bis 14. Februar 2016 feiert die Trang Underwater Wedding Ceremony bereits ihr 20-jähriges Bestehen.

Bei Besuchern Thailands ist die Provinz Trang besonders für ihren tropischen Regenwald mit seinen eindrucksvollen Kalksteinformationen und zahlreichen Wasserfällen beliebt. Koh Kradan ist eine von 46 Inseln der Provinz in der südlichen Andamanensee, von denen die meisten aus steilen Karstbergen bestehen und touristisch nur wenig erschlossen sind.

Weitere Informationen unter:

http://www.underwaterwedding.com



< Romantik pur: Traumhafte Hotels für Paare