Thailands ältester Nationalpark: Khao Yai

03.07.2017

Seit 1962 gibt es ihn bereits, den heute drittgrößten Nationalpark Thailands: Größtenteils in der Provinz Nakhon Ratchasima gelegen, erstreckt sich der Khao Yai-Nationalpark bis nach Prachinburi, Saraburi und Nakhon Nayok. Von Bangkok ist er innerhalb von drei Fahrstunden zu erreichen. Der Park umfasst eine Fläche von 2.000 Quadratkilometern und besteht vorwiegend aus immergrünem Regenwald und Graslandschaften.

Als Teil des Dong Phayayen-Khao Yai-Waldkomplexes, einem UNESCO Weltnaturerbe, gehört Khao Yai zu fünf geschützten Regionen bis zur kambodschanischen Grenze, darunter der Pang Sida-Nationalpark, der Thap Lan-Nationalpark, der Ta Phraya-Nationalpark und das Dong Yai-Wildtierschutzgebiet. Als höchster Punkt von Khao Yai erhebt sich der Khao Rom-Berg ganze 1.351 Meter in die Höhe.

Die tierischen Bewohner des Nationalparks reichen von Elefanten, Bären, Ottern, Gibbons und Makaken über Gaurbullen bis hin zu Muntjakhirschen. Tiger wurden in Khao Yai bislang nicht gesichtet, doch Kamerafallen konnten eine erhebliche Tigerpopulation in den angrenzenden Parks Thap Lan und Pang Sida nachweisen. Neben den verschiedensten Säugetieren bildet der Khao Yai-Nationalpark außerdem eine Heimat für rund 300 Vogelarten, darunter eine der größten Nashornvogelpopulationen; ein Paradies für Hobbyornithologen. Auch viele Reptilien sind hier beheimatet, zum Beispiel die Netzpython, die Grüne Wasseragame und die Grüne Peitschennatter. Eine ausführliche Liste der tierischen Bewohner des Parks findet sich auf der Website.

Unter internationalen und thailändischen Besuchern ist Khao Yai ein beliebter Ausflugspunkt, weshalb vor allem am Wochenende und an Feiertagen eine Menge los sein kann; es empfiehlt sich also, dem Park unter der Woche einen Besuch abzustatten. Der Eintritt kostet 400 Baht für Erwachsene und 200 Baht für Kinder. Erreichbar ist der Park am besten mit dem Auto oder per Motorrad und -roller. Öffentliche Verkehrsmittel gibt es innerhalb des Parks nicht.

Besucher können sowohl in Gruppen von zehn bis zwölf Teilnehmern als auch auf privaten, mehrtägigen Touren auf Entdeckungsreise durch den Park gehen. Verschiedene Tourangebote können ebenfalls auf der Website des Parks eingesehen werden, genauso wie eine Auswahl an Unterkünften.

Weitere Informationen unter:

https://www.thainationalparks.com/khao-yai-national-park



< Feiern für den Umweltschutz beim TAO Music & Underwater Festival