Blumenfest Topic Image

Blumenfestival Chiang Mai

Während der kühlen Jahreszeit von November bis Februar bietet die nordthailändische Provinz Chiang Mai Blumen- und Gartenliebhabern ein farbenprächtiges Spektakel, wenn die Orchideen und weitere Schönheiten der tropischen Flora blühen. Dann macht die gleichnamige Provinzhauptstadt ihrem Namen als „Rose des Nordens“ alle Ehre. Besucher können jedes Jahr am ersten Wochenende im Februar die Blumen und Pflanzen aus der Region im Nong Buak Hat Park in Chiang Mai im Rahmen einer großen Ausstellung bewundern. Wichtiger Programmpunkt der Blumenschau ist die festliche Parade, an der alle Aussteller, die zu diesem Anlass traditionelle Trachten tragen, mit ihren geschmückten Umzugswagen teilnehmen. Die lange Blumenparade startet am Bahnhof von Chiang Mai und zieht durch die liebevoll mit Blumen geschmückten Straßen über die Nawarat-Brücke bis zum Nong Buak Hat Park. Abschließendes Highlight ist der jährliche Schönheitswettbewerb, bei dem die Blumenkönigin gekürt wird. Ihre Aufgabe ist es, die Blumenzüchter der Region für ein Jahr zu repräsentieren. Fester Bestandteil des Festivals ist ebenfalls das Rahmenprogramm, das verschiedene Märkte mit Produkten aus der Region und Musikaufführungen umfasst.

 

Das Blumenfestival ist der Höhepunkt im jährlichen Veranstaltungskalender der nordthailändischen Hauptstadt und ein Muss für Blumenliebhaber und Besucher, die die thailändische Kultur hautnah miterleben möchten. Das prächtige Festival drückt ganz besonders die Vorliebe der Thais für Schönheit und ihre grenzenlose Lebensfreude aus.