Phang-nga

Phang-nga liegt unmittelbar nördlich von Phuket und bietet sich als ein lohnendes und von Phuket aus leicht erreichbares Ausflugsziel an. Die Provinz Phang-nga erstreckt sich über eine Fläche von 4.170 Quadratkilometern, die Provinzhauptstadt liegt 788 Kilometer südlich von Bangkok. Die bedeutendsten Attraktionen der Provinz hängen mit den außergewöhnlichen geologischen Formationen der Gegend zusammen. Diese haben eine Unzahl von Inseln, Höhlen und bizarren Felsformationen hervorgebracht, von denen die spektakulärsten in den Marine-Nationalparks Phang-nga Bay, Similan Islands und Surin Islands zu bewundern sind. Im Landesinneren sind die Höhlen, Wasserfälle, Tempel und die archäologische Stätten von Ban Thung Tuek sehenswert. Durch ihre geologisch außergewöhnlichen Landschaften ist Phang-nga eine Provinz für Entdecker und auch einige der besten Stellen Thailands für das Gerätetauchen finden sich hier. Aber es finden sich auch idyllische Buchten und Resorts, in denen der Urlauber ruhige Ferien inmitten einer atemberaubend schönen Natur verbringen kann.

KLIMA

Die Regenzeit währt von Mai bis zum Oktober. Aber auch in dieser Zeit kommt an den meisten Tagen auch für einige Stunden die Sonne heraus. Die beste Zeit für eine Reise nach Phang-nga sind die Monate Dezember bis März.

Weitere Infos über Phang-nga finden Sie hier

INSELN

 

PHANG-NGA BUCHT

Die Phan-nga Bucht, die im Jahre 1981 zum Marine-Nationalpark erklärt wurde, umfasst etwa 404 Quadratkilometer Küsten- und Seegebiete. Entlang der Küstenlinie der Bucht finden sich Mangrovenwälder.

Aber die größte Attraktion dieses Meeres-Nationalparks ist die mit über 100 meist auffallend geformten Inseln und Inselchen gesprenkelte Bucht selbst. Diese teils bizarr geformten Kalksteininseln sind mit einem Gewirr von Kletterpflanzen und Büschen überzogen und meist unbewohnt. Einige erheben sich steil und schroff aus dem Wasser, andere erscheinen buckelig oder gezackt. Alle zusammen bilden sie ein wirklich beeindruckendes Naturschauspiel. Auf einigen der Inseln gibt es beachtliche Sehenswürdigkeiten wie etwa auf Khao Khian, wo prähistorische Steinbilder auf den Klippen zu besichtigen sind, sehenswert ist auch die Panyi Insel, wo sich ein auf Stelzen gebautes moslemisches Fischerdorf befindet, die Phanak Insel mit ihren schönen Höhlen und die "James Bond Insel", die als Drehort für den Film „Der Mann mit dem goldenen Colt“ berühmt wurde. Mehrere Veranstalter organisieren Ausflüge zu diesen und zahlreichen anderen Inseln. Abfahrtsorte sind der Zollpier (Tha Dan) auf dem Festland von Phang-nga oder Phuket.

 

Similan Inseln

Ebenso wie die Phang-nga Bucht wird auch das Gebiet der Similan Inseln als Marine-Nationalpark geschützt. Der Park erstreckt sich über eine Fläche von 129 Quadratkilometern. Etwa drei Stunden Bootsfahrt vom Festland entfernt in der Andamanensee gelegen sind diese 9 Inseln des Similan-Archipels ganz anders als die Inseln der Phang-nga Bucht. Sie bestehen nicht aus Kalkstein sondern aus Granitformationen und haben ihren ganz eigenen Reiz.

Obwohl es schöne Sandstrände gibt, haben die Inseln an Land nicht allzu viel Sehenswertes zu bieten, wie etwa die Treckingpfade anderer Inseln. Die eigentliche Attraktion, für die die Similan Inseln weltberühmt wurden, sind die über 30 exzellenten und außerordentlich vielseitigen Tauchgründe rund um die Inseln. Korallenriffe, riesige Seefarne, Felsenriffe, Höhlen und viele andere faszinierende Unterwassererlebnisse bieten Tauchern unvergessliche Eindrücke, wie sie in kaum einem anderen Revier zu finden sind. Auch diejenigen, die lieber schnorcheln möchten, finden hierfür in den Flachwassergebieten der Inseln ideale Bedingungen.

 

Surin Inseln

Dieser Marine-Nationalpark umfasst fünf Inseln und hat eine Fläche von mehr als 133 Quadratkilometern. Die Surin Inseln liegen nördlich der Similan Inselgruppe und können am besten mit dem Boot vom Khura Bun Pier (etwa 125 km nördlich von der Phang-nga Stadt) erreicht werden. Die Überfahrt dauert etwa 4 Stunden. Auch hier sind die wunderbaren Tauchgründe für Sporttaucher der Hauptanziehungspunkt.

 Um die Surin Inseln herum finden sich besonders schöne Korallenformationen. Doch es lohnt sich auch, das Innere der zwei größten Inseln, Ko Surin Nuea und Ko Surin Tai („Nordinsel“ und „Südinsel“) zu erkunden. Es gibt hier einige Treckingpfade und auf Ko Surin Tai befindet sich ein Dorf der Meereszigeuner.

 

Weitere Sehenswürdigkeiten

Tha Nun Küstenstreifen

Entlang des Highway 402 an der Strecke nach Phuket finden sich zu beiden Seiten des Pak Phra Kanals sandige Buchten. Hier legen in der Zeit von November bis Februar die Meeresschildkröten ihre Eier ab.

 

Khao Lampi-Hat Thai Muang Nationalpark

Bedeutendste Sehenswürdigkeit dieses Nationalparks, der sich über eine Fläche von etwa 72 Quadratkilometern erstreckt, sind die Wasserfälle von Lampi, eine mittelgroße dreistufige Kaskade über einen Höhenunterschied von 100 Metern, und Ton Phrai, ein großer Wasserfall, der das ganze Jahr über einen mächtigen Wasserstrom führt.

 

Wat Suwan Khuha

Beim Dorf “Mu 2” im Distrikt Krasom gelegen, ist dies eines der wichtigsten und faszinierendsten Klöster von Phang-Nga. Auf dem Gebiet des Tempels findet sich eine Reihe großartiger Höhlen. Die größte von ihnen, mit den Namen Tham Yai misst mehr als 20 mal 40 Meter und beherbergt Buddha-Bildnisse, von denen das größte ein sehr schön gearbeiteter 15 Meter langer liegender Buddha ist.

 

Khao Lak-Lam Ru Nationalpark

Der Nationalpark erstreckt sich über ein weites Gebiet, das sowohl Berg- als auch Küstenlandschaften umfasst. Er bietet einige sehr sehenswerte Naturschönheiten, darunter der Khao Lak Berg, berühmt für den dem Geisterwesen „Jao Poh Khao Lak“ gewidmeten Schrein, und der fünfstufige Wasserfall von Lam Ru.

 

Tham Lot

In einer in der Gegend von Ao Phang-nga gelegenen Höhle gibt es wunderschöne Formationen von Stalagmiten und Stalaktiten zu sehen.

 

Ban Thung Tuek (Historische Stadt)

Besucher, die sich für die Geschichte der Gegend interessieren, können auf dem Gelände der historischen Stadt Ban Thung Tuek, im Distrikt Khura Buri einige archäologische Überreste besichtigen, die von der geschichtlichen Bedeutung der Hafenstadt für den Gewürzhandel arabischer, indischer und malaiischer Seefahrer Zeugnis ablegen.

 

Sportliche Aktivitäten

Tauchen

Einige der besten Tauchgründe Thailands finden sich vor den Küsten der Provinz Phang-nga, insbesondere rund um die Similan- und Surin-Inselns herum. Diese Taucherparadiese lassen sich am besten erkunden, indem man sich einer organisierten Tour anschließt, die von vielen auf Taucherexkursionen spezialisierten Anbietern in Phuket angeboten werden.

Schnorcheln

Ebenso wie für das Gerätetauchen bieten die Gewässer vor Phang-nga auch für das Schnorcheln exzellente Bedingungen.

See-Kanu Exkursionen

Viele der Inseln in der Bucht von Phang-nga sind gespickt mit Meeresgrotten, die auf See-Kanu Touren, die von Veranstaltern in Phuket angeboten werden, erkundet werden können.

 

 

Veranstaltungen

 

Schildkröten-Fest

Während dieses siebentägigen Fests, das üblicherweise im Monat März am Thai Muang Strand gefeiert wird, werden Baby-Meeresschildkröten in die Freiheit des Meeres entlassen.